Weiterdenken mit Schuster

Technisch. Gesetzlich. Gut informiert.

Ob Heizungstechnik, Lüftungs- und Klimatechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik für Anlage oder thermische Solar- und Photovoltaikanlagentechnik – bleiben Sie auch nach der Inbetriebnahme auf dem Laufenden. Mit Schuster profitieren Sie auch langfristig von der Zusammenarbeit. Denn wir halten Sie auf dem Laufenden über neuesteste technische Standards, Möglichkeiten der Effizienzsteigerung Ihrer Anlage, aber auch über neue Normen und gesetzliche Änderungen, die vor allem für Unternehmen oder Gebäudebetreiber relevant sind.

Aktuelles bei uns

2020/03 Mädchen für alles

Mädchen für alles und ein wandelndes Archiv

Angela Hollmer bei der Firma Schuster in Sielhorst in den Ruhestand verabschiedet

Rahden-Sielhorst. Fast 34 Jahre war Angela Holmer bei der Fachfirma Schuster für Gebäude- und Industrietechnik in Rahden-Sielhorst der gute Geist im Büro, Mädchen für alles und ein wandelndes Archiv mit einem sehr guten Gedächtnis für Fakten und Daten sowie einem hervorragenden Erinnerungsvermögen für Kundendetails. Zudem galt die Sielhorsterin in den zurückliegenden Jahrzehnten immer als Garant für gute Laune. Nicht nur bei der Geschäftsführung, sondern auch bei den aktuell mehr als 50 Kollegen. Am letzten Tag im Februar endete die lange Zusammenarbeit mit dem Sielhorster Handwerksunternehmen. Weil sie alle gesetzlichen Voraussetzungen erfüllte, trat Angela Hollmer mit Vollendung des 63. Lebensjahres in den wohlverdienten Ruhestand. Anlässlich ihres letzten Arbeitstages holten die Kolleginnen und Kollegen die Neu-Rentnerin mit der Bimmelbahn eines Oppenweher Gastronoms am späten Nachmittag von zu Hause ab, um mit ihr in den Betriebsräumen eine feucht-fröhliche Abschiedsparty – verbunden mit einem gemeinsamen Essen - zu feiern. Vor dem stimmungsvollen Teil des Abends würdigten nicht nur die aktuellen Geschäftsführer Harald Röhling und Manuel Groß die gute Zusammenarbeit und Firmentreue der Sielhorsterin, sondern auch Wilhelm Delicat erinnerte sich gern an das gute Miteinander mit der Ausscheidenden. „Seit meiner Einstellung bei der Firma Schuster im Jahre 1986 hatte ich mit drei verschiedenen Chefs zu tun“, betonte Angela Hollmer in ihrem Rückblick, „und bin mit allen bestens klar gekommen.“ Zudem skizzierte sie ihren beruflichen Lebensweg vom Teenager- bis zum Rentenalter. Ihre Ausbildung zur Industriekauffrau absolvierte Angela Hollmer von 1972 bis 1975 bei der Firma Kolbus in Rahden, qualifizierte sich in der Auslandsbuchhaltung des Bekleidungsunternehmens Hucke in Nettelstedt weiter, war anschließend mehrere Jahre bei der Stadtsparkasse in Rahden beschäftigt „und habe blitzschnell zugegriffen, als bei der Firma Schuster eine Halbtagsstelle frei war.“ Die Beschäftigung mit reduzierter Stundenzahl wählte sie damals wegen ihrer beiden kleinen Kinder. „Als ich im Herbst 1986 angefangen bin, hatte die Firma Schuster noch eine überschaubare Größe. Die Büroarbeiten teilten sich seinerzeit zwei kaufmännische Mitarbeiterinnen: Rechnungen schreiben und Bestellungen vornehmen, später auch die Übernahme von Abrechnungen mit gewerblichen Kunden, Buchhaltungstätigkeiten und die Erstellung von Angeboten. Heute sind in der Firma Schuster neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit mit den täglich anfallenden Büroarbeiten beschäftigt. „Gearbeitet hab ich entweder vormittags oder nachmittags“, blickt Angela Hollmer zurück, „immer dann, wenn am meisten zu tun war.“ Die dazugewonnene Freizeit möchte die 63-Jährige künftig dazu nutzen, sich verstärkt um ihre vier Enkelkinder zu kümmern, verstärkt Reisen zu unternehmen, mit dem E-Bike die Natur zu erkunden und den großen Garten in Schuss zu halten.

Mit einem „Überlebenskorb“ bei der Firma Schuster in Rahden-Sielhorst in den Ruhestand verabschiedet: Die 63-jährige Angela Hollmer mit (v.l.) Harald Röhling, Wilhelm Delicat und Manuel Groß. Foto: Firma Schuster

Verabschiedung Schuster31   Kopie